Narbentherapie

Narben können, egal wie klein oder wie alt, Störfelder sein. Sie können zu Energetischen Blockaden und Stauungen führen. Deshalb macht eine Kombination aus Manueller und Energetischer Narbenpflege Sinn.

Sobald eine Narbe verheilt ist (je nachdem nach 3-6 Monaten) kann man Manuell, dh. direkt an und auf der Narbe arbeiten. So können die Narbe und das umliegende Gewebe elastisch und geschmeidig gemacht werden. Alte, verhärtete Narben kann man versuchen, wieder weicher zu machen.

Energetisch Entstören lässt sich die Narbe ab dem 1. Tag. Dabei wird über den Fuss reflektorisch gearbeitet.

Narben, welche Probleme verursachen, sollte man behandeln. Ganz gleich, ob das in Form von Schmerzen ist oder eine eingeschränkte Beweglichkeit mit sich bringt. Wenn immer möglich wende ich die Kombination aus Manueller und Energetischen Narbentherapie an. Ergänzend dazu bieten sich die Kinesiotapes an, welche ich gerade bei älteren und schmerzenden Narben erfolgreich einsetzte.

1537104720.jpg